RESIST-Forscher Professor Dr. Rolf Müller erhält Deutschlands wichtigsten Forschungsförderungspreis: Der geschäftsführende Direktor des Helmholtz-Instituts für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für seine herausragenden Forschungsleistungen mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2021 ausgezeichnet. Der Leibniz-Preis ist die höchstdotierte Auszeichnung, die in Deutschland regelmäßig an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben wird. Pro Jahr verleiht die DFG bis zu zehn Preise mit einer Preissumme von je 2,5 Millionen Euro. Die Leibniz-Preise 2021 werden am 15. März verliehen. Das HIPS ist ein Standort des Braunschweiger Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Kooperation mit der Universität des Saarlandes.

Zur Pressemitteilung der DFG gelangen Sie hier.

Zur Pressemitteilung des HZI gelangen Sie hier.

Mehr zur RESIST-Forschung