Wenn das Immunsystem es nicht alleine schafft: Mit einer Podiumsdiskussion veranschaulichten RESIST-Forscherinnen und Forscher am 1. Oktober von 19-21 Uhr im Tagungszentrum Schloss Herrenhausen, woran sie arbeiten – und für wen. Dabei stellten auch Patientinnen und Patienten sowie Vertreterinnen und Vertreter von Patientenorganisationen sowie ihre Ärztinnen und Ärzte ihre Sicht der Dinge dar. Der Abend stieß auf reges Interesse: Rund 230 Gäste füllten den Saal. Es war ein spannender Abend rund um das Thema „Infektionsanfälligkeit“ anhand der Gebiete Frühgeburt, angeborene Immunschwächen, Mukoviszidose und Hepatitis. Er machte deutlich, wie wichtig die RESIST-Forschung für die Patientinnen und Patienten ist.

Im Folgenden sehen Sie noch ein paar Bilder von der Veranstaltung.

Mehr zu unseren Veranstaltungen