Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Teams von RESIST und vom „MRC-University of Glasgow Centre für Virusforschung“ (CVR) in Glasgow wollen ihre sich ergänzenden Stärken nutzen und gemeinsam auf dem Gebiet der Infektionskrankheiten forschen sowie ein hervorragendes Ausbildungsumfeld bieten. Mit diesem Ziel vor Augen haben sie im August 2021 die wissenschaftliche Partnerschaft „Hannover-Glasgow Infection Strategy“ HAGIS geschaffen.

Im Rahmen von HAGIS startete am 10. November eine neue HAGIS-Seminarreihe. Bei dieser Online-Veranstaltung nehmen sich die Vortragenden nach der Vorstellung ihrer Arbeit auch rund eine halbe Stunde Zeit, um mit den Studierenden sowie (Post-) Doktorandinnen und -Doktoranden und allen weiteren Zuhörerinnen und Zuhöreren ins Gespräch zu kommen.

Beim zweiten Termin referieren Prof. Dr. Gisa Gerold von RESIST und Prof. Dr. Alain Kohl vom CVR:

24. November 2021 von 14 bis 15 Uhr:

  • Prof. Dr. Gisa Gerold, Department of Biochemistry & RIZ, University of Veterinary Medicine Hannover: „Unraveling host factors for arbovirus replication: To bend or not to bend”
  • Prof. Alain Kohl, Center for Virus Research, Glasgow: “Mosquito RNAi control of arbovirus replication”

Haben Sie Fragen oder Anregungen zur RESIST-Seminarreihe? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

HAGIS wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. Ein wesentlicher Anteil der Partnerschaft soll der Austausch von PhD-Studentinnen und -Studenten sein. Deshalb wurden und werden Projekte gesucht, an denen Studierende für einige Monate im jeweils anderen Land und Institut mitforschen können, teilweise gibt es schon Kooperationen. RESIST-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler, die gern PhD-Studentinnen und -Studenten aus Glasgow aufnehmen oder nach Glasgow entsenden möchten, können sich gern an das RESIST-Büro wenden: RESIST@mh-hannover.de.

Um die Partnerschaft weiter auszubauen, sind für das Jahr 2022 Austauschbesuche angedacht sowie ein gemeinsames Symposium. Ab Mitte des Jahres 2023 soll dann ein gemeinsamer DFG-Antrag für ein internationales Graduiertenkolleg entstehen, das zu Beginn des Jahres 2024 starten soll.

Im HAGIS-Logo sind die Brücke über den Fluss Clyde im schottischen Glasgow und das Ernst-August-Denkmal zu sehen.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag!

Nach oben