Sehr geehrte Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer!

Sie wurden per Zufallsverfahren aus dem Einwohnermelderegister ausgewählt und dann von uns kontaktiert. Wir möchten Sie nun zu zwei Untersuchungen im Abstand von 1,5-2 Jahren ins Studienzentrum einladen. Bei der Studie „RESIST – Forschen für die Schwächsten“ handelt es sich um eine Studie mit Schwerpunkt im Bereich der Infektionsforschung.

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (Erkrankung: Covid-19; Erreger: SARS-CoV-2) pausieren wir den Studienbetrieb der Studie „RESIST – Forschen für die Schwächsten“ für die Teilnehmenden bis mindestens Ende Mai 2020.

Wenden Sie sich bei Fragen gerne telefonisch an uns unter 0511 5350 8500.

Die Untersuchungen finden von Montag bis Donnerstag am Vormittag statt. Für Berufstätige und Pendler stehen zusätzliche Termine am Samstag zur Verfügung. Selbstverständlich können Sie auch bei beeinträchtigter Seh-, Hör-, oder Sprachfähigkeit oder Bewegungsfreiheit teilnehmen. Wenn Sie uns bereits bei der Terminvereinbarung auf Ihr Handicap hinweisen, richtet sich unser Studienpersonal auf Ihre speziellen Anforderungen oder Bedürfnisse ein und plant gemeinsam mit Ihnen Ihren Untersuchungstag. Als Eltern können Sie gerne Ihre Kinder mitbringen. Es stehen Wickelutensilien, Stillräume und Spielsachen zur Verfügung. Eine Betreuung der Kinder durch unser Studienpersonal ist allerdings nicht möglich.

Erfahren Sie mehr zu unserem Studienzentrum

Das Untersuchungsprogramm

Das Untersuchungsprogramm ist sehr vielseitig. Ihre Teilnahme an der Studie ist freiwillig und kostenlos.
Im Studienzentrum werden Sie zunächst ausführlich über den Ablauf der Befragung und Untersuchung sowie über Fragen zum Datenschutz informiert. Danach werden Sie gebeten, die Einwilligungserklärung zu unterschreiben. Grundsätzlich können Sie einzelne Untersuchungsteile ablehnen oder Ihre Einwilligung widerrufen.

Das Basisprogramm dauert circa drei Stunden zzgl. etwaiger Pausen. Alle Untersuchungen werden von geschultem und zertifiziertem, in der Regel nichtärztlichem Personal durchgeführt. Unser Studienpersonal steht Ihnen jederzeit für Rückfragen zur Verfügung. Wir werden Ihnen die Zeit bei uns so angenehm wie möglich gestalten, auch für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt.

Nach der ersten Untersuchung erfolgt nach 1,5 -2 Jahren eine erneute Untersuchung im Studienzentrum. Was Sie im Einzelnen erwartet können Sie der Teilnehmerinformation entnehmen, die Ihnen im Downloadbereich weiter unten auf dieser Seite zur Verfügung steht.

Anfahrt

Sie erreichen das Studienzentrum mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und auch mit dem Auto sehr gut. Es stehen Ihnen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung (Zufahrt rechts neben dem Gebäude). Barrierefreies Parken auf gekennzeichneten Flächen ist direkt vor dem Gebäude möglich. Die Untersuchungsräume befinden sich im Erdgeschoß und sind rollstuhlgerecht. Ein behindertengerechtes WC ist vorhanden.

Wenn Sie nicht selbst zum Studienzentrum fahren können, z. B. bei eingeschränkter Mobilität oder aufgrund einer Behinderung, übernehmen wir die Kosten der Taxifahrt. Gerne können Sie auch eine Begleitperson zu Ihrer Untersuchung mitbringen. Sollten Sie ein Taxi benötigen, setzen Sie sich bitte vor Ihrem Termin mit uns in Verbindung. Wir haben eine Kooperation mit ausgewählten Transportunternehmen. Eine Erstattung von Kosten für Taxifahren, die nicht von uns beauftragt wurden, ist leider nicht möglich.

Aus Richtung Norden auf der A7 kommend fahren Sie am Kreuz Hannover – Kirchhorst (Ausfahrt 56) auf die B3 in Richtung Hannover.

Aus Richtung Westen oder Osten auf der A2 kommend fahren Sie am Kreuz Hannover – Buchholz (Abfahrt 47) auf die B3 in Richtung Hannover

Aus Richtung Süden auf der A7 kommend wechseln Sie am Dreieck Hannover – Süd (Abfahrt 60) auf die B3 in Richtung Hannover.

Auf der B3 (Messeschnellweg) angekommen, nehmen Sie die Ausfahrt Weidetorkreisel.

Im Kreisel nehmen Sie dann die Ausfahrt in die Karl-Wiechert-Allee.

Nach 300m rechts in die Rudolf-Pichlmayr-Straße und nach 200m links in die Feodor-Lynen-Str. abbiegen.

Das Studienzentrum des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung befindet sich nach ca. 300m auf der rechten Seite im CRC-Gebäude.

Es stehen Ihnen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung (Zufahrt rechts neben dem Gebäude).

Ab Hauptbahnhof nehmen Sie eine U-Bahn der Linie 3 (Altwarmbüchen), 7 (Misburg) oder 9 (Fasanenkrug) und fahren bis zur Haltestelle Spannhagengarten. Überqueren Sie an der Haltestelle die Hauptstraße und steigen Sie an der dortigen Bushaltestelle in einen Bus der Linie 137 (Am Pferdeturm). Steigen Sie an der Haltestelle „Nobelring“ aus.

Ab Aegidientorplatz nehmen Sie die U-Bahn der Linie 4 in Richtung Roderbruch bis zur Haltestelle „Medizinische Hochschule“. Folgen Sie dann zu Fuß der Karl-Wiechert-Allee Richtung Weidetorkreisel bis zur Einmündung der Feodor-Lynen-Straße auf der linken Seite (ca. 12 Minuten Fußweg; 1,1 km). Alternativ können Sie ab der Haltestelle „Medizinische Hochschule“ auch mit den Bussen Linie 123 (Noltemeyerbrücke) und Linie 137 (Spannhagengarten) bis zur Haltestelle „Nobelring“ weiterfahren.

Der Bahnhof „Karl-Wiechert-Allee“ wird von folgenden Zügen angefahren: S3, S6 und S7, die Buslinie 123 kann von dort bis Haltestelle „Nobelring“ genutzt werden.
Das letzte Stück zu Fuß ab Haltestelle „Nobelring“ (ca. 500m)

Folgen Sie der Straßenbeschilderung „CRC/Nationale Kohorte“ und biegen bitte am TUI-Firmengebäude bzw. Mercure/Ibis-Hotel (vgl. Skizze) in die Feodor-Lynen-Straße ab und folgen dieser. Nach der Rechtskurve befindet sich auf der linken Seite das Studienzentrum des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung im Erdgeschoß des CRC-Gebäudes.

Downloads

  • Teilnehmerinnen- und Teilnehmerinformation

  • Einwilligungserklärung für Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • Anfahrtsbeschreibung (PDF)