Hier finden Sie n√ľtzliche Informationen zu den Themen Internet, Telefon, Fernsehempfang und Rundfunkbeitrag.

Internet und Mobilfunk

DSL-Anschluss: Internet bzw. Wlan in der Wohnung zu haben (der sogenannter DSL-Anschluss), ist f√ľr uns alle nicht mehr wegzudenken. Wenn Sie eine Wohnung mieten, m√ľssen Sie sich eigenst√§ndig darum k√ľmmern. Es gibt verschiedene Anbieter. Sie k√∂nnen zum Beispiel auf der Homepage von Check24 schauen, welcher Anschluss f√ľr Sie verf√ľgbar und am preiswertesten ist. Alle weiteren Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Anbieter.

Mobilfunkvertrag: Auf dem deutschen Markt gibt es unendlich viele Mobilfunkanbieter. Fast alle bieten zus√§tzlich zum Internet eine Telefon- und SMS Flat. Sie k√∂nnen w√§hlen, ob Sie einen Handyvertrag oder eine Prepaid SIM-Karte m√∂chten. Der Handyvertrag beinhaltet einen monatlichen Fixpreis f√ľr eine gewisse Laufzeit. Sie k√∂nnen sich zus√§tzlich zur reinen SIM-Karte oftmals auch ein Handy aussuchen. Schauen Sie zum Beispiel auf Check24. Eine Prepaid SIM-Karte muss vor der Nutzung mit Geld aufgeladen werden.

Festnetz, Fernsehen und Rundfunk

Festnetz: Ein DSL-Anschluss beinhaltet meist auch einen Festnetz-Anschluss. Nach Einrichtung des Routers k√∂nnen Sie sich ein Haustelefon besorgen und anschlie√üen. Sie sind nun √ľber die vom Anbieter bereitgestellte Rufnummer erreichbar. Die meisten verzichten allerdings auf den Kauf des Haustelefons, da das Handy oftmals ausreichend ist.

Fernseh-Empfang: Beim Fernseh-Empfangsweisen z√§hlen Satellit, Kabelanschluss, IPTV, Antennenfernsehen (DVB-T2) oder TV-Streaming √ľber das Internet. Die in Deutschland meist genutzte Empfangsweise ist die Satellitensch√ľssel. Dann funktioniert der Fernseher √ľber ein Kabel, welches aus der Wand kommt. Wenn Sie einen Kabelanschluss wollen, kombinieren Sie ihn am besten mit Ihren DSL-Vertrag. Bei IPTV wird das Fernseh-Signal, √§hnlich wie beim TV-Streaming (Internetfernsehen) ausschlie√ülich √ľber das Internet √ľbertragen. Aber IPTV ist immer an einen Internetanschluss desselben Anbieters gekoppelt und f√ľr den Empfang werden spezielle Empfangsger√§te ben√∂tigt. Antennenfernsehen (DVB-T2) funktioniert nur √ľber freenet TV und Zimmerantenne. Gegebenenfalls ben√∂tigen Sie noch einen DVB-T2 f√§higen Receiver, falls ihr Fernseher nicht auf ein CI+ Modul ausgelegt ist.

Rundfunkbeitrag: Der Rundfunkbeitrag muss in Deutschland von jedem Haushalt bezahlt werden, auch wenn keine besondere Zahlungsaufforderung gestellt wurde. Er betr√§gt 18,36 Euro pro Monat ‚Äď unabh√§ngig davon, wie viele Personen im Haushalt leben.